Gruselkabinett- Was heisst das?

 

Das Thema der letzten Helpübung versprach viel Spannung. Was erwatete die Kinder bei diesem Thema?  Natürich war es für die meisten Helpis keine grosse Überraschung, denn sie durften sich gegenseitig moulagieren. Das heisst, sie konnten sich mit diversen Hilfsmitteln eine Schnittwunde schminken und auch eine Verbrennungwunde durfte nicht fehlen.

Eifrig wurde geknetet, gepudert und gemalt, damit die Wunden realistisch aussahen. Das Highlight war jedoch, als die Wunde dann mit Filmblut vollendet wurde. Jetzt sah es doch aus wie echt.

5 Jahre Help Wittenbach

 

Zu unserem Jubiläum verbrachten wir ein abenteuerliches Wochenende im Walter Zoo.

Am Samstagnachmittag besuchten wir die Zirkusvorstellung unter dem Motto: „der verlorene Schatz“. Anschliessend begrüsste uns eine Mitarbeiterin des Zoos für das Nachtschwärmer-Programm. Nachdem wir spannende Informationen zur Gründung des Zoos erhalten haben, besuchten wir das Schimpansenhaus, wo uns die Rangordnung der Affen erklärt wurde.

Ein Highlight des Wochenendes war das Streicheln einer grossen Tigerpython. Sie war 4.5 Meter lang und wog 50kg. Aber auch das nahe Betrachten einer Vogelspinne löste einige Emotionen aus.

Zum Abendessen gab es über dem Feuer feines Cili con carne. Nach dieser Stärkung ging es um 22.00 Uhr auf eine Nachtführung. Im Mondlicht sahen wir aktive Nachttiere wie z.B. das Stachelschwein oder den Waschbär. Habt ihr gewusst, dass der Pfau in der Nacht auf Bäumen schläft um sich vor Feinden zu schützen, und dass seine Laute andere Tiere vor Gefahren warnt?

Nach einem feinen Früchtedessert übernachteten wir in Tipis. Nach der kurzen Nacht stärkten wir uns am Frühstücksbüffet. Anschliessend folgte ein weiterer Rundgang, bei dem wir hinter die Kulissen des Zoos schauen durften, wie z.B. Fleisch- und Früchtezubereitung.

Zum Abschluss genossen wir noch eine feine Wurst bevor wir uns müde, aber glücklich auf den Heimweg machten.

Help Wittenbach

Die Fährte des Osterhasen

 

Am 26. April fand in Wittenbach eine spezielle Helpübung statt, denn zu Besuch war die Help Gossau. Gemeinsam suchten wir durch Wittenbach die Fährte des Osterhasen. An verschiedenen Posten mussten wir unsere Erste-Hilfe Kenntnisse unter Beweis stellen, damit wir den nächsten Hinweis erhielten. Schlussendlich verloren wir die Fährte bei der Schweizer-Familienfeuerstelle. Dort genossen wir eine feine Wurst vom Grill. Nach dieser Stärkung machten wir eine sonderbare Entdeckung. Im Wald hatte der Osterhase seinen Korb voll mit Schoggieiern verloren, so dass wir diese zum Dessert vernaschten. Anschliessend machten wir uns mit vielen, schönen Erinnerungen auf den Heimweg.

 

 

Help Schnupperübung 23. Februar 2013

 

Am 23. Februar fand unsere Help-Schnupperübung statt. Wir durften drei neue Kinder begrüssen. Es waren 4 verschiedene Posten zu absolvieren, davon wurden 2 Posten von unseren Helpis mit viel Freude vorbereitet und durchgeführt. Die Posten beinhalteten: Ampelschema, Notrufnummern, Meldeschema, Bewusstlosenlagerung und Wundversorgung. Bei einem Fallbeispiel konnten sie das bereits erworbene Wissen einsetzen. Dazwischen genossen wir feinen Kuchen.

 

Auch während des Jahres sind interessierte Kinder ab der 1. Klasse herzlich willkommen zum Schnuppern.

 

26. August Plausch Olympiade 1.Rang!

 

Am 26. August nahmen wir erstmals an der Help-Plausch-Olympiade in Widnau teil.

Die Helpis waren sehr gespannt, was sie an diesem Tag erwartet.

Um 11 Uhr ging es für die 5 Wittenbacher Help Gruppen los.

Es gab 6 verschiedene Posten: Zielwerfen, Wassertransport mit einem Schwamm, Geschicklichkeit mit Turmbauen, Gegenstände erraten durch Tasten, Getränke herausfinden und Lieder erkennen. So wurden die verschiedenen Sinne gefördert.

Beim letzten Posten war die Aufgabe, auf einer Rettungsbarre 6 Ballons zu transportieren und damit ein Parcours zu absolvieren.

Trotz weitem Fussmarsch zwischen den Posten hatten die Helpis riesigen Spass.

Dies zeigte sich nicht zuletzt am guten Ergebnis. „Die schnellen Füchse“ mit Svenja Edelmann, Raphael Schlegel, Lorena Parlani und Luana Kräuchli erzielten den 1.Platz von insgesamt 31 Helpgruppen! Eine weitere Gruppe hatte jedoch exakt die gleiche Punktzahl. Da es aber nur einen Wanderpokal gab und das Los entschied, konnten wir den Pokal dieses Jahr leider nicht mitnehmen.

Eine weitere Helpgruppe stand auf dem 2. Podest, und auch die anderen Helpgruppen erzielten gute Resultate.

Wir Leiter sind sehr stolz auf unsere Helpis, und vor allem machte es für alle einen grossen Spass an der Olympiade teilzunehmen, egal welcher Rang erzielt wurde.

25.August zweite Hauptversammlung

 

Die 2. Hauptversammlung der Help Wittenbach fand am 25. August im Werkhof statt.

Zuerst genossen wir einen feinen Apèro, anschliessend gab es Salat und einen Spaghetti-Plausch.

Speziell durften wir Marlies Lorenz, Gemeindevertreterin und Sandra Schönenberger, die Samariterpräsidentin von Wittenbach, begrüssen. Marlis Lorenz hielt eine kurze Ansprache, in der sie erwähnte, wie wichtig unsere Tätigkeit für die Gesellschaft sei und was für eine wertvolle Arbeit wir leisten.

Unsere Samariterpräsidentin äusserte sich zudem, dass sie sich sehr über den grossen Nachwuchs freue.

Dies zeigt sich auch durch unsere Neumitglieder, deren wir 9 willkommen heissen durften. Ausserdem haben wir bereits weitere 4 Kinder, die in der Help schnuppern.

Die Teamleitung bedankt sich beim Leiterteam für die gute und steht`s sehr zuverlässige Arbeit. Die über 30 Helpmitglieder kommen nicht von ungefähr, sondern sind das Ergebnis von einer sehr guten Zusammenarbeit.